Loading color scheme

Mephisto-Coronati

Mephisto coronati

„Einer in Deiner Formation“

Dies ist meine Idee die ganze Corona-Situation gemeinsam in Erinnerung zu behalten, gleichzeitig unterstützt ihr mein Beruf als Kunsthandwerker, Larven-Bauer & Bildhauer und zwar Vereins-, Gruppierungs-, Kantons-, und, - schön wärs, auch Landesübergreifend!

Coronati Mittelalter 2Coronati Mittelalter 1Coronati Mittelalter 3

Bereits im frühen Mittelalter bis in die heutige Zeit wurden in vielen Darstellungen und Bildern Krankheiten, Seuchen und Tod in Form eines Skelettes dargestellt, in Kupferstichen von Alfred Dürrer bis hin zu modernen Gemälden wurde in Form dieses Wesens Leid und Unheil verkörperlicht. Und doch hat dieses Wesen auch immer etwas Positives an sich, wir alle können uns Situationen in der eben genau dieses Unheil präsent ist besser verinnerlichen, es warnt uns und wir mögen uns eben an diese Epochen besser bildlich erinnern, machen es besser in der Zukunft und lernen aus diesen Momenten damit umzugehen! Desshalb ist dieses Wesen auch stets präsent, „ES“ ist da, wir kommen selbst in unserer heutigen modernen und mit Technologien überhäuften Zeit nicht darum herum, irgendwie müssen wir all das bei uns integrieren, es in unsere Mitte nehmen und wieder anfangen den Tod und das Leid als unausweichlicher Begleiter zu sehen - hier möchte ich kurz in eigener Sache sprechen - ich wünsche keinesfalls irgendjemandem den Tod oder eben in der jetzigen Situation eine Ansteckung mit diesem Virus! Jedoch finde ich, dass uns allen grad im Moment diese düstere Seite des Lebens wieder etwas bewusster werden sollte, denn davor wegrennen, es ignorieren und uns, im Glauben daran wir seien sicher, hinter einer Stoffmaske zu verstecken, bei welcher uns wichtiger ist, dass sie modisch zu uns passt und sekundär der Schutzfaktor interessiert, nützt unserer Gesundheit letztendlich allen nichts! Bis vor noch nicht so langer Zeit war dies noch selbstverständlicher, gestorben wurde im engen Familienkreis zu hause und nicht im Pflegeheim oder Krankenhaus - und heute? Anwesend ist all dies nach wie vor, sterben müssen wir alle, auch heute noch, Seuchen und Krankheiten machen auch vor der Moderne keinen halt, aber wir verdrängen es, reden nicht darüber und sind schockiert wenn solche Situationen eintreffen wie grade aktuell die Corona-Epidemie.. Vielleicht sollten wir uns eher fragen; nützen all diese Massnahmen wirklich etwas? Sollten wir nicht anfangen MIT dieser Situation umzugehen? Ist das Leid und die Schäden welche durch- und wegen all diesen jetzigen Massnahmen verursacht werden letztendlich nicht grösser als ohne diese? Glauben wir alles blind was uns die Medien & Regierungen mitteilen, welche doch nur irgendwie schlussendlich einfach nicht Schuld sein möchten? Haben wir unseren eigenen Verstand und Hirn genug eingesetzt und all die Situationen SELBER interpretiert? Diese Fragen seien einfach mal so dahin gestellt..

Ebenfalls finden sich immer wieder Darstellungen und Figuren mit Leid und Tod in der Fasnachts- und Theaterkultur, vom Carneval in Venedig bis nach Mexico dem Fest „Día de Los Muertos“ (der Tag der Toten als fröhlicher Feiertag an dem allen verstorbenen Seelen gedenkt wird - 2. November).
Oft wird diese Figur als Düstere Gestalt oder in Form von Dämonen und Teufeln dargestellt!

Und nun zu meiner Darstellung, dem „Mephisto-Coronati“:
Es ist an der Zeit eine Figur in unsere Mitte zu nehmen welche uns doch bildlich an die Corona-Zeit erinnert - mussten wir doch alle auf unser Herzblut-Hobby, der Fasnacht ganz oder teilweise verzichten um unsere liebsten bestmöglich zu schützen! Ich denke da macht sich doch dieses Wesen bestens in Deiner Clique, Deiner Gugge, Deiner Formation, oder in Deinem Vereinslokal an der nächsten, stattfindenden Fasnacht!? Zwischen Bruder Fritschi, Ueli/Narr, Waggis, Dummpeter, Alti Dante und Harlekin gehört ab jetzt halt einfach auch noch „Mephisto-Coronati“..

Mephisto coronati 1Mephisto coronati 2Mephisto coronati 3Mephisto coronati 4

Alles an diesem Gewand und der Larve wurde von Hand und massgeschneidert hergestellt, hochwertige Stoffe, Materialien und Techniken verwendet, inspiriert aus Goethes Literatur aus dem 16 Jahrhundert hat er den Namen Mephisto als lügender Dämon welcher übrigens in meiner Version der Bruder von „Namtar“ der Dämon der Pest und Krankheiten ist. Die Erscheinung soll prägend sein, desshalb wurde in Anlehnung an die Barocke und Rocaill’sche Stilepoche ein eigener Gehrock entwickelt und geschneidert! Der zweite Name „Coronati“ (übersetzt; gekrönt) erklärt sich von selbst und hat mit dem aktuellen als „Kronenvirus“ bezeichneten Krankheitserreger zu tun.

Mephisto Kostuem 1Mephisto Kostuem 2Mephisto Kostuem 3

Natürlich sind individuelle Anpassungen an Gewand (Stoff, Farbe, Schnitt, Kragen, Verziehrung Taschen etc.) und an Larve (Farbe, Bart/Schnauz, Perücken, Haare, Federschmuck, Hörner, Kronen etc) möglich und sogar erwünscht! Vielleicht passend zu eurem Sujet? Oder in einer gewünschten Art und Farbe? Je vielseitiger die Ausführungen sind desto erfreulicher das Resultat! Jedoch soll der Grundgedanke hinter dieser Figur immerzu bestehen bleiben..!

Mephisto Kostuem 4Mephisto Kostuem 5Mephisto Kostuem 6

„Das Ziel“:

Sobald wir einige oder viele Individuen des Mephisto-Coronati in den verschiedensten Vereinen und Gruppen haben und es die Situation wieder zulässt, organisieren wir Stöhni‘s ein Treffen mit allen Figuren - inklusiv Apéro, professionelem Fotograph-/inn für ein Gruppenbild von welchem jeder Teilnehmer ein Abzug in Posterformat erhält. 🙌🏻💪🏼❤️

Ich würde mich über eure Anfragen sehr freuen und berate euch diesbezüglich sehr gerne, ebenso in punkto Kostüm/Gewand steht euch Michelle‘s Nähatelier gerne zur Seite! Ebenfalls gibt es eine maximale Obergrenze dieser Figur was die Menge betrifft um das ganze doch nicht als kommerzielle Verbreitung zu verkommen..

Füllen wir die Fasnachtswelt mit der Figur „Mephisto-Coronati“ und sind somit alle irgendwie miteinander verbunden, denn wir sitzen letztendlich im selben Boot, oder nicht?
Und - by the way: Haltet Abstand und wascht eure Hände!!

Euer LarveStöhni